Nach Corona-Pause: "The Batman"-Dreharbeiten fahren fort

Nach einer zweiwöchigen Pause gehen die Dreharbeiten am Set von “The Batman” weiter. Wer sich mit dem Coronavirus infiziert hatte, gab die Produktion nicht bekannt.

Mehr Unterhaltungsthemen finden Sie hier

Die Dreharbeiten am Set von “The Batman” gehen weiter. Weil sich jemand am Set des Films an COVID-19 erkrankt war, legte die Produktion den Dreh mit “Twilight”-Star Robert Pattinson ab dem 3. September für zwei Wochen auf Eis. Erst zwei Tage zuvor hatte man die Produktion wiederaufgenommen, nachdem im März die gesamte Filmbranche eine Corona-Pause eingelegt hatte.

Weder das Studio noch die Produktionsfirma haben bisher Informationen dazu gegeben, wer sich mit dem Virus infizierte, jedoch berichten mehrere US-amerikanische Medien übereinstimmend, dass es sich um Pattinson selbst handelte. Vonseiten Warner Bros. Pictures heißt es lediglich: “Nach einer Unterbrechung wegen COVID-19-Vorsichtsmaßnahmen gehen die Dreharbeiten in Großbritannien jetzt weiter.” Das sagte ein Sprecher der Produktionsfirma dem Entertainmentportal “Variety”.

“The Batman” wird in den Warner Bros. Studios Leavesden außerhalb von London gedreht und soll im Oktober 2021 weltweit in die Kinos kommen. Mit im Cast des neuen Streifens sind Paul Dano als der Riddler, Zoë Kravitz als Catwoman und Colin Farrell als der Pinguin. Regie führt “Planet der Affen: Revolution”-Macher Matt Reeves, der auch am Drehbuch beteiligt war. Der Film dreht sich um das zweite Jahr von Bruce Waynes Amtszeit als Dark Knight, der Kinostart war ursprünglich für April des kommenden Jahres geplant.

So brutal ist Pattinsons “The Batman”

Einen ersten Vorgeschmack auf “The Batman” gab es bereits Ende August: In dem ersten Trailer, der beim “DC FanDome”-Event Premiere feierte, ist deutlich zu erkennen: Es handelt sich um einen düsteren Streifen.

Zu den Klängen von Nirvanas “Something In The Way” kommt Commissioner James Gordon (Jeffrey Wright) an einen Tatort. Bei der Leiche hat der Täter eine Botschaft an Batman hinterlassen. “Fällt Ihnen dazu etwas ein?”, fragt der Ermittler Batman. Eine weitere Botschaft taucht auf, bevor der “Dunkle Ritter” an eine Gruppe aus Männern mit weiß geschminkten Gesichtern gerät: “Was zum Teufel bist du denn?”, fragt der Anführer. Batman schlägt den Mann daraufhin brutal zusammen, und erklärt ihm anschließend: “Ich bin Vergeltung.” Neben vielen weiteren Action-Szenen taucht unter anderem auch Catwoman (Zoë Kravitz) in dem Trailer auf.

Regisseur Matt Reeves erklärte laut “Entertainment Weekly” auf dem “FanDome”-Event zu der berühmten Figur: “Es geht um seine frühen Tage als Batman und er ist weit davon entfernt, perfekt zu sein.” Der Film sei “eine Detektivgeschichte, ein Rätsel, und es gibt natürlich Action”. Es werde “unglaublich persönlich” für Batman: “Er ist eine wachsende Legende”, aber “noch kein Symbol der Hoffnung”. Eines der Dinge, mit denen er sich befassen müsse, “ist, wie er wahrgenommen wird”, so der Regisseur. © 1&1 Mail & Media/spot on news

"The Batman": Erster Trailer mit Robert Pattinson als "Dark Knight"

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel