Novum bei ZDF-Politmagazin "Frontal 21"

Anfang Juni verabschiedete sich die ZDF-Sendung in die Sommerpause, nun kehrt “Frontal 21” zurück – in neuem Glanz. Doch nicht nur das Studio wird in Zukunft anders aussehen, auch der Name des Magazins hat sich geändert.

Doch das war längst nicht alles, denn schon bald kehrt die nächste Show mit einem veränderten Erscheinungsbild aus der Sommerpause zurück – und mit neuem Namen. Nach 20 Jahren auf Sendung heißt das Politmagazin “Frontal 21” ab dem 20. Juli nur noch “frontal”.

“Fokussierung auf das Wesentliche”

“Im 20. Jahr von ‘Frontal 21’ werden die Themen im investigativen ZDF-Politmagazin weiter ‘frontal’ angegangen. Doch ohne die 21, die in der linearen Welt auf die Sendezeit und das neue Jahrhundert gleichermaßen aufmerksam machte, zeigt ‘frontal’: Diese Magazin-Marke ist längst mehr als nur ein lineares Programmangebot. Die Fokussierung auf das Wesentliche prägt das neue Design”, verkündete der Sender am Donnerstag in einer Pressemitteilung.

Ilka Brecht mit dem neuen “frontal”-Design. (Quelle: ZDF/Jens Koch)

“Wir präsentieren unsere Themen inzwischen auf diversen Plattformen – vom Online-Artikel auf der ZDFheute bis zur Doku in der ZDFmediathek – es ist längst nicht mehr nur ein lineares Magazin, das am Dienstag um 21 Uhr im Fernsehen zu sehen ist”, erläutert “frontal”-Redaktionsleiterin Ilka Brecht den Verzicht auf die 21 im Namen.

Der Laser als charakteristisches Designelement bleibe erhalten, wurde allerdings weiterentwickelt. “Unser journalistischer Kern bleibt natürlich unverändert”, so Brecht weiter. Sie führt seit 2014 durch das Politmagazin, ist seit dem 1. September 2015 zudem Redaktionsleiterin der Sendung. Zuvor waren Hilke Petersen und Theo Koll als Moderatoren zu sehen.

  • Flutkatastrophe in NRW: WDR wird wegen Berichterstattung heftig kritisiert
  • Ein kleiner Vorgeschmack: Neues Design für ZDF-Nachrichten
  • Als Erste überhaupt: ARD-Programmdirektorin macht Gehalt öffentlich

Der neue Name erinnert gleichzeitig an alte Zeiten, denn zwischen 1993 und 2000 lief unter dem Titel “Frontal” schon einmal immer dienstags um 21 Uhr ein Politmagazin im ZDF. Nachdem der damalige Moderator Ulrich Kienzle in Rente ging, feierte “Frontal 21” am 3. April 2001 Premiere.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel