Rückzieher? Helena Fürst sagt "Sat.1 Promiboxen" ab

Helena Fürst wird nicht in den Ring des “Sat.1 Promiboxen” steigen. Sie hat ihre Teilnahme wegen einer Gesichtsprellung abgesagt. Und Thorsten Legat soll schuld daran sein.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Helena Fürst sollte am 25. September in den Boxring steigen und gegen Giulia Siegel beim “Sat.1 Promiboxen” antreten. Doch bei der TV-Aufzeichnung der neuen Sat.1-Show “Die Festspiele der Reality Stars” (Ausstrahlung am 4. und 11. September in Sat.1) hat sich Fürst verletzt. Sie hat sich eine Gesichtsprellung zugezogen.

Yvonne König springt als Ersatz ein

Durch die Verletzung habe die 46-Jährige das geplante Box-Training absagen müssen, erklärte sie nun der “Bild”-Zeitung. Kein Training, kein Kampf. In Absprache mit den Ärzten habe Fürst die Entscheidung getroffen, auch ihre Teilnahme an der Show abzusagen.

Der Sender bestätigte Fürsts Ausstieg “aus persönlichen Gründen”. Ersatz ist aber offenbar schon gefunden. Schlagersängerin Yvonne König wird Fürst im Ring vertreten.

Wie kam es zu dem Unfall?

Bei der Aufzeichnung von “Die Festspiele der Reality Stars” trat Fürst gegen ihren Ex-Dschungelcamp-Rivalen Thorsten Legat im Tortenwerfen an. “Er hat mir mit voller Absicht und Wucht die Torte ins Gesicht gepfeffert”, betonte die 46-Jährige. Der schwere Tortenboden habe sie “massiv getroffen”.

Auf Anfrage der “Bild”-Zeitung wies Legat die Vorwürfe zurück. “Das war ein Spiel im Rahmen der Show – und ich habe mit einer Torte geworfen, nicht mit einem Amboss”, sagte er. Dann fügte der Ex-Fußballprofi hinzu: “Ich glaube, ich habe bei anderen Kandidaten auch noch härter geworfen als bei ihr.”

Dass Legat und Fürst sich nicht sonderlich mögen, sei bekannt, aber deshalb nutze der 51-Jährige so etwas nicht aus. Bei Fürst habe er sich für den Tortenwurf nicht entschuldigt, sagte Legat. “Da gab es nichts zu entschuldigen. Ich habe ihr nichts Böses gewollt.” © 1&1 Mail & Media/spot on news

Spannende Kämpfe: Diese Stars sind beim "Promiboxen" dabei

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel