Sie hat "Ja" gesagt: Traumhochzeit bei "Alles was zählt"

Bei Alles was zählt haben die Hochzeitsglocken geläutet! Schon seit Wochen spannen die Drehbuchautoren die Fans der beliebten Vorabendserie auf die Folter: Wird Malu (Lisandra Bard\u0026#233;l) tatsächlich Justus’ (Matthias Brüggenolte) Frau? Bis sie vorm Altar stand, galt es für die Braut, vor allem eine Hürde zu überwinden und die Gefühle für Justus’ Bruder Finn (Christopher Kohn, 36) abzustreifen. Die beiden hatten sogar einen One-Night-Stand. Und trotzdem hat sie die Hochzeit nicht platzen lassen…

Am Mittwoch flimmerte die alles entscheidende Folge über die Fernsehbildschirme. In einem Traum in Weiß stand Malu ihrem Zukünftigen gegenüber. Und natürlich wurde diese Szene in die Länge gezogen. Letztendlich sagte die Braut aber: “Ja, ich will”. Aber bedeutet das auch, dass sie endgültig mit Finn abgeschlossen hat? Immerhin ist “Alles was zählt” für verheerende Liebesdreiecke bekannt. Ob es in diesem Fall gut geht, wird sich wohl erst in den kommenden Wochen zeigen…

Ein Thema, das aber bestimmt noch für Drama sorgen wird, ist Malus Schwangerschaft. Wegen der hatte sie sich letztendlich auch entschieden, trotz des Seitensprungs mit Finn Justus’ Frau zu werden. Was die Tänzerin nicht weiß: Sie erwartet gar kein Kind. Serien-Intrigantin Isabell (Ania Niedieck, 37) hat ihr einen falschen Test untergejubelt und sogar eine Frauenärztin bestochen – und das alles nur, weil Finn sie für Malu verlassen hatte.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel