Tina Ruland: "Natürlich kann ich das Geld sehr gut gebrauchen"

Zwölf Prominente ziehen in der kommenden Woche ins Dschungelcamp ein. Darunter auch Tina Ruland. Der Schauspielerin kommt die Gage dafür sehr gelegen, wie sie erzählt.

„Die letzten zwei Jahre waren katastrophal, natürlich kann ich das Geld sehr gut gebrauchen“, sagte die 55-Jährige in einem Gespräch mit dem Magazin „Bunte“. Es sind finanzielle Gründe, die sie dazu bewegt haben, RTL für ihre Teilnahme zuzusagen. Nachgedacht habe sie aber schon viele Jahre über das Dschungelcamp, „weil ich immer wieder angefragt wurde“, so Ruland. Ihre Entscheidung habe sie nun jedoch „relativ spontan“ getroffen. 

„Grenzen habe ich wirklich genügend ausgetestet“

„Um meine Grenzen kennenzulernen, muss ich jedenfalls nicht ins Dschungelcamp“, betont Ruland noch, denn „die habe ich als alleinerziehende Mutter zweier Söhne und nach 30 Jahren im Schauspielgeschäft wirklich genügend ausgetestet“. 

Ihre beiden Söhne hätten sehr unterschiedliche Meinungen zu ihrer Teilnahme an der Sendung, berichtete Ruland weiter. „Mein ältester Sohn Javis ist 17, der war zunächst nicht so begeistert. Ich musste ihm versprechen, auf keinen Fall peinlich zu sein“, sagte sie. Ihr elfjähriger Sohn Vidal sehe das Ganze eher als großes Abenteuer. Und sie selbst? „Ehrlich gesagt gehe ich ziemlich blauäugig in das Ganze hinein“, erklärt die Schauspielerin.

  • „Musste mich durchkämpfen“: Dschungelcamperin im “Playboy“
  • „Ich finde das ganz furchtbar“: Glööckler: Skurriler Eingriff vor Dschungel
  • Heidi Klum über ihre Ehe: Heidi Klum gibt Ehe-Einblicke

Auf welche anderen Kandidatinnen und Kandidaten „Manta, Manta“-Star Tina Ruland im Dschungel treffen wird, erfahren Sie in dieser Fotoshow. Moderiert wird die RTL-Kultshow wie gehabt von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel