TV-Tipps am Montag (01.11.2021)

20:15 Uhr, ZDF, Die Toten vom Bodensee: Der Seelenkreis, Krimi

Ein anonymer Anrufer lotst die Polizei zum Ufer des Bodensees, weil dort angeblich ein Neugeborenes auf dem Wasser ausgesetzt wurde. Sofort wird Großalarm ausgelöst. Tatsächlich finden Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) und Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) das frisch geborene Baby, das in einem Körbchen auf dem Wasser treibt. Auf dem Laken, mit dem das Körbchen ausgeschlagen war, entdecken die beiden Kommissare eine eilig mit Asche gekritzelte Nachricht.

20:15 Uhr, Tele 5, 20.000 Meilen unter dem Meer, Abenteuer

New England, 1886: Pierre (Patrick Dempsey) und Ned (Bryan Brown) suchen ein Seeungeheuer. Statt eines Monsters finden sie ein hypermodernes U-Boot unter dem Kommando des charismatischen Kapitäns Nemo (Michael Caine), der sie gefangen nimmt und in eine geheimnisvolle Unterwasserwelt entführt.

20:30 Uhr, Das Erste, Sambia – Im Reich der Löwen, Naturdoku

Der Film zeigt den harten Kampf der fünf Löwen ums Überleben. Gedreht wurde die Tierdokumentation im Südluangwa Nationalpark in Sambia. Dabei fingen die Tierfilmer ungewöhnliches Löwen-Verhalten mit der Kamera ein, denn die Ausgestoßenen lassen nichts unversucht, um in ihr altes Rudel zurückkehren zu dürfen. Eine gefährliche Strategie, die in der sengenden Sommerhitze Sambias aber alternativlos ist.

21:45 Uhr, ONE, Türkisch für Anfänger, Komödie

Die 19-jährige Lena Schneider (Josefine Preuß) ist nicht gerade begeistert, als sie von ihrer Mutter Doris (Anna Stieblich) zu einem Urlaubstrip ins sonnige Thailand genötigt wird. Erst recht nicht, als das Flugzeug mitten im Indischen Ozean notwassern muss. Während Mutti gerettet wird, findet sich Lena auf einer einsamen Insel wieder. Doch damit nicht genug – auch den Berliner Testosteronprotz Cem Öztürk (Elyas M'Barek), seine Schwester Yagmur (Pegah Ferydoni) und den Griechen Costa (Arnel Taci) hat es auf das entlegene Eiland verschlagen.

22:15 Uhr, ZDF, Bombshell – Das Ende des Schweigens, Drama

Die USA 2015, kurz vor der ersten Vorwahl-Debatte der Republikaner. Die ehemalige Anwältin Megyn Kelly (Charlize Theron) ist Star-Moderatorin bei Fox News. Obwohl sie sich nicht als Feministin sieht, konfrontiert sie den republikanischen Kandidaten Donald Trump vor laufenden Kameras mit dessen sexistischen Äußerungen. Auf seiner Lieblingsplattform Twitter zieht Trump anschließend über die Journalistin her. Seine beleidigenden Kommentare werden nicht nur für Megyn zur psychischen Belastung.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel