Wegen Corona: RTL-Samstagabendshow wieder ohne ihn

TV-News des Tages im Gala-Ticker:

24. April 2021

“Denn sie wissen nicht, was passier”: Günther Jauch ist wegen Corona zum dritten Mal nicht dabei

Günther Jauch, 64, hat Corona noch nicht überstanden! Anfang April gab der Moderator bekannt, dass er sich mit dem Virus infiziert hat. Aus diesem Grund fiel der 64-Jährige zum ersten Mal gesundheitsbedingt aus: Barbara Schöneberger, 47, und Thomas Gottschalk, 70, mussten die Sendung "Denn sie wissen nicht, was passiert" bereits zweimal ohne ihn stemmen. Und auch diesen Samstag (24. April 2020) wird er wieder fehlen.

Diese Meldung bestätigte RTL-Sprecher Frank Rendez gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de. Der Corona-Test von Jauch falle auch nach zweiwöchiger Erkrankung immer noch positiv aus, weshalb er weiter in Quarantäne verweilen müsse, so die Begründung. Wer ihn heute Abend in der Show "Denn sie wissen nicht, was passiert", ersetzen wird, steht noch nicht fest.

Vor zwei Wochen wurde Jauch von acht TV-Kolleginnen wie unter anderem Motsi Mabuse, 40, Evelyn Burdecki, 32, und Amira Pocher, 28, ersetzt. Vergangenen Samstag sprangen acht Promi-Herren wie Giovanni Zarrella, 43, Pascal Hens, 41, und Sasha, 49, für den erkrankten Moderator ein.

23. April 2021

“Let’s Dance”: Oana Nechiti und Erich Klann rechnen mit Joachim Llambi ab

Oana Nechiti, 33, und Erich Klann, 34, sind beide aktuell nicht als Profitänzer bei "Let's Dance" dabei, etwas zu sagen haben sie über die Tanzshow aber dennoch. In ihrem Podcast "Tanz oder gar nicht" sprechen die beiden über ihre Erfahrungen bei dem erfolgreichen TV-Format und rechnen auch mit Kollegen ab. Nun bekommt Juror Joachim Llambi sein Fett weg.

Der 56-Jährige ist für seine besonders strengen Urteile bekannt und genau das schlägt Oana und Erich sauer auf. Schon einmal kritisierte Erich in dem Podcast, dass man dem Juryurteil lieber nichts entgegnen sollte, obwohl einem "oft viel auf der Zunge brennt".

Nun ging es speziell um die harte Kritik gegen Auma Obama, 61, die während der Staffel ihre Oma und ihre Mutter verlor. "Man sollte gerade, wenn Leute in so einer Situation sind, nicht noch hinterher hauen", findet Erich.

Dieter Bohlen: Besuch von Pietro Lombardo – Fans hoffen auf gemeinsame Show

Dieter Bohlen, 67, und Pietro Lombardi, 28, sind seit Lombardis Teilnahme an der Casting-Show DSDS nicht nur Kollegen, sondern auch Freunde. Dass der 28-jährige nun zu Besuch bei Bohlen war, weckt bei Fans Hoffnungen auf eine gemeinsame Show. 

https://www.instagram.com/p/CN5BrXIKxu7/

Die Spekulationen sind nicht aus der Luft gegriffen: Nach Bohlen's DSDS-Aus steht noch offen, wie es mit der Karriere des Poptitan weitergehen wird. Nachdem Lombardi in seinen Instagram-Storys eine Show in Zusammenarbeit mit Bohlen ankündigte, heizt dieser die Gerüchte mit einem aktuellen Instagram-Video weiter an. "Einmal Team, immer Team", verkündet Lombardi darin. Worauf sich die Fans wohl freuen dürfen? Es bleibt spannend!

22. April 2021

“Let’s Dance – Kids” erobert die Fernseh-Bildschirme

Es ist eine echte Premiere bei "Let’s Dance": Zum ersten Mal schwingen in diesem Jahr fünf Promi-Kinder das Tanzbein. Um den Titel des "Dancing Sternchens" kämpfen unter anderem der Sohn von Schauspieler Erdoğan Atalay, 54, und die Tochter von Unternehmerin Judith Williams, 49. Die Kinderversion der erfolgreichen Tanzshow gibt es bereits auf der Streamingplattform TVNOW zu sehen. Ab Mai wirbeln die Kleinen dann auch im TV über die Tanzfläche. Vier Wochen lang wird jeden Sonntag um 19.05 eine neue Folge bei RTL ausgestrahlt.

Jede Folge steht unter einem bestimmten Motto. Los geht es am 16. Mai mit einer Sommerparty. Wie bei den Großen moderieren Daniel Hartwich, 42, und Victoria Swarovski, 27, die Shows. Auch die beliebte Jury – bestehend aus Joachim Llambi, 56, Motsi Mabuse, 40, und Jorge Gonzales, 53, – ist dabei, und verteilt Punkte. Einen kleinen Unterschied zu "Let’s Dance" gibt es allerdings: Die kleine Schwester der Tanzshow wird nicht live ausgestrahlt, sondern ist vorher aufgezeichnet. Wer weiterkommt, entscheiden nicht wie gewohnt die Anrufe der Zuschauer. Stattdessen waren bei der Aufzeichnung 100 Haushalte zugeschaltet, die für ihr Lieblings-Tanzpaar abstimmen konnten.

21. April 2021

“The Biggest Loser”-Sieger Ole hat wieder etwas zugelegt

Erst im März 2021 wurde Ole, 41, für seinen unglaublichen Abnehmerfolg in der Sat.1-Show "The Biggest Loser" frenetisch gefeiert. Der ehemalige Pfundskerl hatte während der Dreharbeiten 79,7 Kilo abgenommen und sich somit das Siegertreppchen in dem TV-Format sowie 50.000 Euro gesichert. "Ich habe hart gearbeitet, viel geleistet und dann noch 'The Biggest Loser' zu gewinnen – das ist ein unglaubliches Gefühl!", freute sich der Saarländer, der während seiner Teilnahme an der Sendung sein Körpergewicht annähernd halbiert hat. 

Doch jetzt hat sich Ole dazu entschieden, wieder ein paar Kilos draufzupacken. "Ich habe mich einfach nicht wohl gefühlt, viele Leute meinten, ich würde krank aussehen," erklärt er gegenüber "Bild". Die Waage zeigt inzwischen 92 Kilo an. Für den disziplinierten Sportler ein Wohlfühlgewicht, das ihn offenbar glücklich macht.

Sein Ziel: gesund leben und auch bleiben. Deswegen ernährt er sich inzwischen vegan und verzichtet auf verarbeitete Lebensmittel oder Zucker. "Ganz selten gönne ich mir ein Stück Schokolade, aber das genieße ich auch“, sagt er, und verrät stolz sein neues Projekt: "Mit meinem Kumpel Ralf entwickle ich gerade vegane Grill-Soßen."

Neben der ausgewogenen Ernährung steht aber auch Fitness weiterhin auf seiner Agenda. "Ich trainiere gerade für einen 100-km-Marsch in 24 Stunden," verkündet Ole. Der "Biggest Loser" setzt einmal mehr auf einen Erfolg.

20. April 2021

“Die Rosenheim-Cops”: Vanessa Eckart verlässt die Serie

Erst 2020 stoß Vanessa Eckart, 34, in ihrer Rolle als Ermittlerin Eva Winter zu den beliebten "Rosenheim-Cops" – nach nur wenigen Monaten ist schon wieder Schluss.

"Es fiel mir auf jeden Fall nicht leicht, das kann ich schon mal sagen", gesteht Vanessa Eckart nun in der Webtalkshow von Nico Gutjahr auf YouTube. "Aber ich habe einfach mit der Zeit gemerkt: Ich möchte auch gerne noch andere Dinge ausprobieren. Fest in einer Serie zu sein, hat unglaublich viele Vorteile natürlich, aber hat auch den Nachteil, dass es auch sehr zeitintensiv ist und man sehr viel Arbeit da reinsteckt. Wenn man sagt, man möchte auch andere Dinge machen, ist man definitiv limitierter. Das war der ausschlaggebende Punkt für mich, dass ich gesagt habe, ich möchte gerne ein bisschen gucken, was noch so geht. Und was Neues machen."

Die vergangenen Monate wird sie trotzdem in positiver Erinnerung behalten, sie hatte eine "Wahnsinns-Zeit". Die Beziehung zu dem gesamten "Rosenheim-Cops"-Team wurde "in dem zweiten Jahr einfach noch enger und noch freundschaftlicher und noch schöner, was die ganze Sache sehr traurig und schwer gemacht hat."

TV-Star Marisa Burger Über die Fernbeziehung mit ihrem Mann: "Im Alter ziehen wir zusammen"

“Promis unter Palmen”: Patricia Blanco packt über ihren Vater Roberto Blanco aus

"Das war das schlimmste Erlebnis meines Lebens", sagt Patricia Blanco, 50, in der zweiten Folge "Promis unter Palmen" am vergangenen Montag (19. April 2021) auf Sat.1. Gemeint ist ihr Zusammentreffen mit ihrem Vater Roberto Blanco, 83, auf der Frankfurter Buchmesse im Jahr 2017. Damals stürmte die Reality-TV-Darstellerin mit einem Kamerateam die Veranstaltung und schrie ihren Vater aufgrund seiner gerade veröffentlichten Autobiografie, in der er von zahlreichen Affären berichtet, an: "Sag mal, schämst du dich nicht?" Roberto reagierte, indem er seine Tochter verleugnete: "Wer sind Sie?", fragte er.

Im Nachhinein bereut Patricia ihre Aktion von damals. Sie habe ihrem Vater einen Brief geschrieben, um sich zu entschuldigen, doch eine Reaktion blieb aus. Später trafen sich die beiden durch Zufall am Flughafen wieder, doch während Patricia ihren Vater umarmen wollte, flüchtete Roberto Blanco. Die 50-Jährige berichtet unter Tränen von der großen Enttäuschung, dass ihr Vater nichts mehr mit ihr zu tun haben will. "Ich hatte nie einen Vater, aber irgendwie ist er immer allgegenwärtig."

19. April 2021

“Rote Rosen”: Produktion wegen Corona gestoppt

Die Dreharbeiten für "Rote Rosen" liegen derzeit auf Eis. Zwei Corona-Fälle zwingen die Produktion, zunächst eine Pause einzulegen. "Bei einer Routine-Testung des Teams sind zwei Mitarbeiter positiv getestet worden. Dies sind die ersten Corona-Fälle in der Produktion", erklärt Produzent Jan Diepers am Montag (19. April 2021) in einem Statement. Die Betroffenen sowie ihre Kontaktpersonen seien umgehend in Isolation gegangen. 

Doch wie geht es nun mit der ARD-Telenovela weiter? Seit Freitag ist die Produktion, die zwischen 60 und 70 Mitarbeitern beschäftigt, gestoppt. Einige von ihnen sollen schon vorher im Homeoffice gewesen sein. Nun müsse das Gesundheitsamt die Kontakte nachverfolgen. Fans der beliebten TV-Serie können aufatmen: Trotz der Unterbrechung des Drehs werden die Episoden weiterhin kontinuierlich ausgestrahlt. "Da zahlt es sich aus, dass intensiv vorproduziert und kein Urlaub an Weihnachten und Ostern gemacht wurde", so "Rote Rosen"-Sprecher Dieter Zurstraßen. Offenbar ist das Team diesmal gut vorbereitet. Im vergangenen Frühjahr mussten aufgrund des ersten Lockdowns ältere Folgen der Telenovela gezeigt werden.

“Sing meinen Song”: DJ BoBo lernt seinen Vater mit 33 Jahren kennen

Am 20. April 2021 startet die neue Staffel von "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert". Mit dabei in diesem Jahr: Show-Legende DJ BoBo. Die Karriere des 53-Jährigen ist geprägt von jahrzehntelangem Erfolg. Noch immer ist der Musiker dick im Geschäft. Doch sein Vater bekommt von alledem nur wenig mit. Wenn, dann über die Medien. Erst am 33. Geburtstag seines Sohnes greift er zum Telefon.

DJ BoBo wächst in einem kleinen Dorf in der Schweiz auf. Seine Mutter arbeitet als Floristin, sein Vater Luigi Cipriano lebt in Italien. "Die Großeltern waren immer für mich da", offenbart der Sänger in der Vox-Doku-Reihe "Die Story", die nach dem Tauschkonzert intime Einblicke in das Leben der Künstler gibt. BoBo, der als René Peter Baumann geboren wird, hegt allerdings keinen Groll. Ihm habe es an nichts in der Kindheit gefehlt. Er sucht keinen Kontakt zu seinem Vater. Doch an seinem Geburtstag 2001 reicht ihm seine Frau Nancy Baumann, 50, das Telefon mit den Worten: "Da will dir jemand gratulieren." DJ BoBo erinnert sich: "Und dann war mein Papa dran." 

Der damals 33-Jährige habe sofort gewusst, wer dort am andern Ende der Leitung sitzt. "Er klang wie ich", so der "Everybody"-Interpret. Bereits dort erkennt er, dass es Luigi Cipriano nicht um Geld oder die Berühmtheit seines Sohnes geht. "Da war jemand sehr interessiert 'Hallo' zu sagen."  13 Jahre lang versuchen Vater und Sohn das aufzuholen, was sie verpasst haben. Der Musiker spricht in Interviews herzlich von seinem Vater, auch wenn er betont, dass sie nie ein normales Verhältnis haben können. Zu viele Jahre hätten sie verloren. 2014, im Alter von 72 Jahren, stirbt der Italiener. 

Sie haben TV-News verpasst?

Die Fernseh-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: vip.de, tvnow.de, youtube.com, instagram.com, dwdl.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel